Die Sozialprojekte liegen uns besonders am Herzen. Hier soll Menschen geholfen werden sich (wieder) stärker in der Gesellschaft zu positionieren. Angefangen von einer intakten Gesundheit über eine ausgewogene Lebensweise bis hin zur Weitergabe dieser Hilfe an wiederum Schwächere. Die Hilfe, die starke Menschen schwächeren Personen geben können ist unsere Spende an die Gesellschaft. Nur zusammen sind wir stark. Wir helfen uns gegenseitig besser leben zu können.

Die Grundtheorie von Ursachen sozialer Missstände


Die Ursache von sozialen Problemen, Missständen und Abstiegen sind vielseitig. Sieht man die Entwicklung und Hintergründe liegt eine der Hauptursachen in einem geschwächten körperlichen Zustand der Betroffenen. Angefangen von einer schwachen Frau und einem schwachen Mann, die ein Kind zeugen und so den Grundstein für eine Entwicklung mit schlechter Prognose für sich selbst und das Kind legen, über die Kinder dieser Eltern, die schlecht in der Schule sind, keine Arbeit finden, sich sozial vom Staat abhängig machen und genau die gleichen Lebensgewohnheiten und Perspektivlosigkeiten entwickeln wie ihre Eltern. Meist werden die Schwächen der Eltern an die Kinder weitergeben. Zum einen die körperlichen Veranlagungen und zum anderen aber auch die daraus resultierenden Lebensgewohnheiten und die Situationen in der sich die Betroffenen befinden.

Das Ziel der einzelnen Projekte ist es mit anderen Helfern bestimmten Personengruppen eine Änderung ihres Schicksals, ihres Lebens zu ermöglichen. Dafür reicht aber weder eine medizinische Betreuung, noch eine soziale/psychologische Betreuung alleine aus. Deshalb haben wir die Sozialprojekte ins Leben gerufen, die eine Zusammenarbeit zwischen mehreren Institutionen darstellen.

Durch die Projekte werden Menschen aus sozial schwachen Familien, Kinderheimen, Jugendhilfeeinrichtungen und anderen sozialen Einrichtungen betreut und unterstützt, ihre gewohnten Wege zu brechen, und eine neue Richtung einzuschlagen und einen neuen Weg in eine bessere Zukunft zu gehen.

Die Projekte werden von der Internationale Gesellschaft für Daoismus e.V. unterstützt und bezuschusst, wenn das zur Verfügung stehende Einkommen der Eltern bzw. des Kindes eine bestimmte Schwelle unterschreitet.

Die Eigenleistung wird individuell anhand von den eingereichten Unterlagen über das Einkommen und die sozialen Umstände festgelegt. Um weitere Informationen zu erhalten wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Email an den Verein.

Der Verein bietet neben der Unterstützung für dieses Projekt weiterhin die Möglichkeit auf Aus- und Weiterbildung in bestimmten Bereichen. Informieren Sie sich telefonisch oder per Mailanfrage bei den Vereinskontakten.

 

 

Internationale Gesellschaft für Daoismus e. V.

Moerser Str. 22

40667 Meerbusch

 

Tel: +49 21 32 / 69 20 979

Fax: +49 21 32 / 69 20 603

 

email:dao.info@yahoo.com

web: www.igd-ev.de

__________________________

 

Kontakt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.