Gesunder Körper - produktive Gedanken - finanzielle Unabhängigkeit


Das Projekt richtet sich an Arbeitslose und Harzt IV-Empfänger

Durch Krankheit entstehen viele Probleme im Alltag. Das muss nicht erst eine schwere Krankheit oder eine größere Behinderung sein. Oft reichen immer wiederkehrende Infekte aus, um einen Körper so zu schwächen, dass der Alltag zur Belastung wird. Nicht nur, dass man andere belastet, die man ständig um Hilfe bitten muss, sondern in erster Linie wird der eigene Körper in Mitleidenschaft gezogen. Nur wer gesund ist kann klar denken, lernen und sich so persönlich und beruflich weiter entwickeln.

Krankheit hat also nicht nur Einfluss auf den Körper, sondern auch auf die Gedanken.

Im Alltag, auf der Strasse oder im Fernsehen bei bestimmten Sendungen sehen wir oft arbeitslose Menschen, die in einen Teufelskreis aus körperlichen Gebrechen, fehlender finanzieller Kraft, und Antriebslosigkeit geraten sind. Ursache hierfür sehen wir in erster Linie in einem schwachen Körper, der anfällig für Krankheiten und äußere Einflüsse ist. Schwacher Körper heißt schwache Leistung, weniger produktive Gedanken, weniger Weiterentwicklung. Meistens nimmt diese Abfolge den gleichen Weg: in die Langzeitarbeitslosigkeit und dann in die soziale Abhängigkeit vom Staat.

In dem Projekt „gesunder Körper – produktive Gedanken – finanzielle Unabhängigkeit möchten wir durch Behandlung, körperliches Training und Beratung eine Grundlage für einen gesunden Alltag schaffen, in dem die Teilnehmer lernen ihren Körper zu pflegen, auf ihn zu achten und sich somit ständig weiterentwickeln zu können.

Internationale Gesellschaft für Daoismus e. V.

Moerser Str. 22

40667 Meerbusch

 

Tel: +49 21 32 / 69 20 979

Fax: +49 21 32 / 69 20 603

 

email:dao.info@yahoo.com

web: www.igd-ev.de

__________________________

 

Kontakt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.